Haartherapie

2 Methoden die nachhaltig Erfolg versprechen

Zur Behandlung von Haarausfall, mehr Haardichte und besserer Haarqualität gibt es zwei erfolgversprechende Methoden:

1. Mesohair

Ein wirkstoffreicher Haarcocktail der direkt an der Haarwurzel seine Wirkung entfaltet

2. PRP-Therapie

Die Behandlung mit Ihrem eigenen Blutplasma

Fakten zu Haarausfall

  • Frauen zwischen 50 und 70 Jahren verlieren in der Regel 20% Ihres Haupthaares
  • bei Männern sind Geheimratsecken und Mönchstonsur oft schon in jungen Jahren vorprogrammiert
  • Stress oder ein Mangel an Vitalstoffen können eine Rolle spielen
  • Shampoos und Tinkturen gegen Haarausfall können die in 4mm Tiefe gelegene Haarwurzel gar nicht erreichen und bringen daher nur wenig Erfolg
  • Nahrungsergänzungsmittel sind vielfach ebenso ineffektiv. Denn die Wirkstoffe müssen erstmal im Darm resorbiert werden, verteilen sich dann im ganzen Körper und gelangen nur mühsam an den Zielort -die Haarwurzel und die Kopfhaut. Der Weg vom Darm bis zur Haarwurzel ist schließlich weit.
  • Antiandrogene müssen lebenslang eingenommen werden und haben Einfluss auf den gesamten Hormonstoffwechsel.

1. Wie kann Mesohair bei Haarausfall helfen?

Die Mesotherapie Cocktails versorgen mit winzigen Injektionen die Haarwurzel direkt. Der Kopfhaut und den Haarfollikeln werden Nährstoffe zugeführt, es kommt zur Regeneration der Haarwurzel und Nachlassen des Haarausfalls. Die Methode verbessert die Haarqualität und fördert bei vorhandenen Haarwurzeln ein erneutes und anhaltendes Wachstum.
Die beschriebene Erfolgsquote liegt bei 80% nach etwa 3 Monaten

  • Stopp des Haarausfalls
  • neues Wachstum
  • vermehrtes Volumen
  • Chance auf dauerhafte Ergebnisse

In 6 Wochen die Haarwurzeln auf Trapp bringen!

Der Aufwand ist überschaubar: sechs Behandlungen jeweils im Abstand von einer Woche. Anschließend eine Erhaltungstherapie im Abstand von einem Monat angeraten. Einzige Voraussetzung ist, dass die Haarwurzeln noch am Leben sind. Man muss etwas Geduld aufbringen, denn Haare wachsen durchschnittlich nur 1cm pro Monat.

2. Die PRP-Therapie bei Haarausfall

Die neueste Entdeckung in der ästhetischen Behandlung von Haarausfall ist die Biostimulation mit Wachstumsfaktoren aus Ihrem Blutplasma mit Melatonin.

Wie kann Ihr eigenes Blutplasma und Melatonin Ihr Haarwachstum positiv beeinflussen?

Bei jeder Verabreichung von Plasma in die Kopfhaut wird ein Impuls zur Haarneubildung, Regeneration von Haarwurzeln und Revitalisierung durch Immunproteine und Wachstumshormone gesetzt.

Die Injektion des körpereigenen Plasmas und Melatonin bewirkt:

  • einen physiologischen Schlüsselreiz auf die Neubildung von Haarzellen
  • Melatonin bindet an spezifische Melatonin-Rezeptoren und wird im Haarfollikel gebildet – u. a. kontrolliert und reguliert es das Haarwachstum und hat eine sehr protektive Funktion als Radikalfänger der eine hohe antioxidative Wirkung (UV-Licht, Zellgifte) besitzt
  • durch Plasma mit Melatonin wird der Wechsel von der Telogen- (Ruhephase) in die Anagenphase (Wachstumsphase) gefördert

Vorteile der PRP Haar-Therapie:

  • absolut natürlich und dabei maximal effizient
  • spezielle Technik für besonders viel PRP/ plättchenreiches Plasma
  • Keine Ausfallzeit durch Nebenwirkungen oder sichtbare Beeinträchtigungen
  • Allergien oder Unverträglichkeiten sind nicht zu befürchten da mit körpereigenem Plasma gearbeitet wird. Risiken sind daher bisher nicht bekannt.
  • schnelle sichtbare Ergebnisse schon nach 1–2 Sitzungen
  • nachhaltiger Erfolg über Monate bis Jahre
  • Wie viele PRP Behandlungen sind für einen Erfolg notwendig?
  • In der Regel sind 3 Sitzungen im Abstand von 2-4 Wochen erfolgversprechend.

Kontraindikation / PRP wird nicht empfohlen bei:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Autoimmunerkrankungen
  • chronische Infektionskrankheiten wie Hepatitis und HIV
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Tumorpatienten
  • akuten Entzündungen der Kopfhaut
  • bei Krankheit bedingtem Haarausfall
  • Einnahme von Blutverdünnern, Zytostatika, homöopathische Mittel wie Arnika vor der Behandlung 

Wie lange hält die Wirkung einer PRP Haartherapie an?

Ein sichtbar und fühlbares Ergebnis nach 3 Sitzungen kann Jahre anhalten.

Eine Erhaltungstherapie in Form einer PRP Behandlung im vierteljährlichen Abstand beugt Haarausfall vor.

ÜBERSICHT HAAR-THERAPIE

Behandlungsdauer:
1. Mesohair: 30min
2. PRP: 1h

Schmerzen: Mesohair gering, mittel bei PRP

Gesellschaftsfähig: sofort

Wirkungseintritt: individuell nach 1-6 Behandlungen

Kosten:
1. Mesohair Einzelbehandlung Kopfhaut: 75€
Empfohlene Mesohair-Therapie (6 Sitzungen): 420€
2. PRP-Therapie Einzelbehandlung: 300€
Empfohlene PRP-Therapie (3 Sitzungen): 850€

Informationen über die Wirkungsweisen von Mesohair und Eigenserum

Pflanzliche Stammzellaktivatoren, Wachstumshormone und Zytokine  haben einen Einfluss wie folgt:

  • IGF-1 (insulin-like-growth-factor) stimulieren Haarfolikel, Zellregeneration und Hyaluronbildung
  • bFGF (basic fibroblast growth factor) verbessert die Blutzirkulation und Revitalisierung, erhöht die Zellteilungsaktivität, Neubildung von Kollagen und Elastin
  • VEFG (vascular endothelial growth factor) Neubildung von Kapillargewebe und dadurch verbesserte Aufnahme von Nährstoffen aus dem Blut